DIE SEGEL KENNEN DEN WIND

Aktualisiert: 26. März

Wieder ein Hafen den ich befahre

wieder ein Hafen voller Gefahren

die Segel sich den Weg bahnen

der Wind Unruhe verrät

Die Verfolger

sind nah oder fern

ich weiss es nicht mehr

keine Orientierung in diesem Meer

Das Glas doch mehr verrät

wir wenden ab

sie sind schon hier

doch nicht mit mir

Die Segel sind gesetzt

und reissen uns mit auf die hohe See

die Unruhe des Windes

uns zum Sieg verhilft

Stürmische See

trage uns zu einem Ort

wo wir den Durst und Hunger löschen

trage das Schiff zum Ufer meiner Insel

Eises Kälte, Schneestürm

Hitze, unausstehliche Stille

nichts bleibt aus

wenn man sich vom Wind leiten lässt

Ein Ende sieht das Glas

das Land, das Ufer

welches die Verfolger nie erreichen

es ist meine unsichtbare Welt

261 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

SÜSSE WOLKEN